Freitag, 27. Mai 2011

Uhren selbst gemacht

In jedem oder in fast jedem Zimmer benötigt man eine Wanduhr. 
Doch oft findet man nicht die, die zur Deko oder zur Farbe des Raumes passt.
Individuell ist doch viel schöner und so habe ich mich irgendwann gefragt, warum ich mir meine Uhren nicht selber mache, so wie ich sie haben möchte. Gesagt, getan...
Meistens nehme ich dafür einen Keilrahmen und gestalte diesen mit Papier, Serviettentechnik, Dekorelementen und zum Schluß kommt ein Uhrwerk dran.
Macht sich auch sehr gut als Geschenkidee.

Aber nun genug geschrieben, zu den Bildern:

1. Uhr - auf einem runden Keilrahmen, mit Papier und Stickern gestaltet

 

2. Uhr - mit echten Muscheln und Serviettentechnik. 
Die Punkte für die Uhrzeit habe ich mit Streuteilen und Schmucksteinen geklebt.


3. Uhr - mit Decopagè-Papier-Motiven und Schmucksteinen


Ich hoffe sie gefallen dir. Morgen werde ich ein paar weitere Exemplare zeigen.

LG
Die Bastelqueen

1 Kommentar:

  1. Wundert mich, dass dir noch niemand eine positive Rückmeldung gegeben hat?!

    Also ich persönlich finde die erste Uhr gestalterisch sehr schön- eine andere Farbe wäre auch ganz nett...
    Die Idee mit den Möwen finde ich klasse!

    Sei weiter so kreativ

    AntwortenLöschen